Der Verein

Der Verein ”Alpenecho” Alphorn- und Instrumentalgruppe e.V. wurde am 19.Juni 1993 in Hönbach, Lindenstraße 27 gegründet. Interessierte Musiker aus Thüringen und Bayern fanden sich zusammen, um für die Region nicht typische, aber recht interessante Instrumente zu spielen. Die ersten Instrumente waren die Alphörner und so entschloss man sich im Vereinsnamen diese Instrumente zu verewigen . Neben den Alphörnern spielten zunächst nur 4 Mitglieder auch auf Blechblasinstrumenten, wie Tuba, Posaune und Horn. Als erster Vorstand wurde Siegfried Motschmann gewählt . Lothar Blenk, langjähriger musikalischer Leiter der Formation gelang es niveauvolle Stücke einzustudieren und der Verein wurde immer attraktiver. Bei Veranstaltungen, wie der 1. und der 2. Sonneberger Musikantenstadl, bei Auftritten in Erfurt, Meiningen, Hof und Eisenach vetraten die Mitglieder des Vereins gleich zu Beginn ihrer Existenz die Region Sonneberg.
Die musikalischen Auftritte wurden auch immer mehr zu einem beliebten musikalischen Leckerbissen bei Jubiläen, Hochzeiten und Geburtstagen. Das Wirken in Sonneberg und darüber hinaus führe dazu, dass der Verein 1994 mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Sonneberg ausgezeichnet wurde. Zu diesem Zeitpunkt waren folgende Mitglieder im Verein, die auch gleichzeitig die Gründungsmitglieder darstellen:

                                                                                                       

Lothar Blenk                           Musikalischer Leiter                         Neustadt b. Cbg

Lore Blenk                                                                                    Neustadt b. Cbg

Siegfried Motschmann            1. Vorsitzender                                 Sonneberg

Doris Motschmann                 Schriftführer                                      Sonneberg

Chris Motschmann                                                                        Sonneberg

Erika Schlosser                      Schatzmeister                                  Neustadt b. Cbg

Horst Schlosser                     2. Vorsitzender                                 Neustadt b. Cbg

Marion Spiller                                                                                Neustadt b. Cbg

Stefan Spiller                                                                                Neustadt b. Cbg

 

Im darauf folgenden Jahr meldeten sich im Verein als neue Mitglieder Sascha Reichenbacher Klaus Reichenbacher und Christine Zitzmann unsere Landrätin an.

Im Jahr 1997 wurde vom Verein aus das 1. Sonneberqer Bläsergruppentreffen organisiert,an dem bereits 7 Bläsergruppen teilnahmen und ihr Können zeigten.

 
Weitere große Auftritte waren in diesem Jahr:
- Landestrachtenfest in Schalkau
- Puppenvestival in Neustadt /Coburg
- Marinetreffen in Altrnannstein
- Erntedankfest des Bauernverbandes in Veilsdorf

1998 wurde seitens des Vereins weiter an der Verbesserung der Bläsertätigkeit gearbeitet und weitere Instrumente in den Bestand aufgenommen. So wurden östereichs Alpenschellen angeschafft und die beiden Mitglieder Doris Motschmann und Christine Zitzmann begannen darauf zu spielen. Sehr intensiv begannen sie ihre musikalische Arbeit, lernten an der Musikschule zusammen mit Sascha Reichenbacher noch einmal Grundkenntnisse und traten das erste Mal auf. Sascha Reichenbacher wandte sich der Panflöte zu.


Durch die Unterstützung von Hans Werner Döring konnten sowohl die Alpenschellen als auch die Panflöte mit Einspielungen auf dem Keyboard unterlegt werden. In diesem Jahr wurde ein Mitglied aus dem Verein ausgeschlossen und drei weitere verließen den Verein. Silvia Otto (das zweite Sonneberger Waschweib Hulda) und Robin Faber traten dem Verein bei. In Anwesenheit des Schriftstellers Landolf Scherzer, der unser Mitglied MdL Christine Zitzmann einen Tag begleitete, wurden beide aufgenommen.

 Weitere große Auftritte waren:
- 50.Jahrestag Alpenverein Neustadt/Coburg
- Kirchenkonzert Ober mit Frau Drafehn
- Sängertreffen Judenbach
- Weihnachtskonzert mit dem Blasorchester Neuhaus Schierschnitz
- 8. Sonneberger Musikantenstadl
- Auftritt im Thüringer Landtag
- Auftritt im Rennsteiggarten Oberhof

1999 wagte man sich das erste Mal an eigene Konzerte. So gestaltete der Verein Konzerte zusammen mit dem Stadtchor Sonneberg in Traunkirchen/ Österreich, ein Konzert in der Kirche Bedheim zusammen mit dem Kirchenmusikdirektor und Träger des Vaterländischen Verdienstordens Gustav Gunsenheimer und ein Benefizkonzert in der katholischen Kirche in Sonneberg. Ein besonderer Höhepunkt war die erste Erwähnung unseres Vereines im MDR Fernsehen mit Edgar Sennewald, einem alphornbesessenen Freund aus Bruchstedt.

 Weitere bedeutende Auftritte:

- Vogelschießen Sonneberg
- Königseefest in Neufang
- Almabtrieb in Langendembach
- Herbstkonzert mit dem Singezentrum

Das Jahr 2000 ging langsam an, da sowohl der 1. Vorstand Siegfried Motschmann als auch die neu gewählte 2. Vorsitzende Christine Zitzmann durch längere Krankheit dem Verein nicht zur Verfügung standen. Im 2. Halbjahr des Jahres waren wieder alle gemeinsam unterwegs und traten zusammen mit Kristin Rempt und in einer Veranstaltung sogar mit Margot Hellwig auf. Wir freuten uns, das unser Beifall nicht geringer war als der den Margot Hellwig bekam.
Am Ende des Jahres zeigten wir zum ersten Mal wieder ein neues Instrument- den Dudelsack. Mit Unterstützung von Franziska Bätz aus Rauenstein erlernte unser Vorstand Siegfried des komplizierte Instrument.


Weitere bedeutende Auftritte:
-15.Jahrestag Singezentrum Sonneberg
- Feuerwehrfest Hainichen
- Schaumburgfest Schalkau
- Auftritt in der Klinik Kutzenberg
- 2. Sonneberger Bläsertreffen auf dem Schloßberg

Mit über 50 Auftritten im Jahr 2001 gestaltete sich dieses Jahr als das aktivste und erfolgreichste in der Geschichte des Vereines. Heimatabende, Köhlerfeste in Bermbach und Mengersgereuth- Hämmern, Ausgestaltung des 1. Oktoberfestes in Sonneberg oder die Teilnahme am Schaum-burgfest zeigten das Können und die Vielfalt des Vereines. Im September des Jahres wird ein Posaunenquartett unter der Leitung der neuen musikalischen Leiterin Chris Reichenbacher gegründet. Im Oktober fährt der Verein mit einem Freund des Vereines Dieter Jakob nach Callela /Spanien und gestaltet dort mit dem Verein ”Oberer Itsgrund” Schalkau das Oktobertest aus.
Das neue Vereinszimmer wird eingeweiht und der Abschluss des Jahres bildet ein ”Bunter Weihnachtsabend” auf dem Schloßberg.

Weitere bedeutende Auftritte:
- Auftritt Fahnenweihe des
Faschingsvereins ”Kuckuck”
- Weihnachtskonzert in der Kirche Lichte
- Parkfest Mupperg
- Vogelschießen Sonneberg
- Alpenländischer Abend in Ketschenbach/Coburg

Das Jahr 2002 begann mit einer Jahreshauptversammlung in der 5 neue Mitglieder in den Verein aufgenommen werden konnten. Daniel Heymann (Posaune), Stefan Zach (Posaune), Willfried Engel (Steirische Harmonika) Ursula Thees (Steirische Harmonika) und Hilde Engel bereichern seitdem durch ihr musikalisches Interesse die Vereinstätigkeit.
Willfried Engel und Hilde Engel kommen aus Sonnefeld, Ursula Thees aus Föritz und die beiden Posaunisten aus Sonneberg. Diese, Daniel und Stefan, musizierten bereits in der Musikschule Sonneberg zusammen mit Chris unter der Leitung von Posaunenlehrer Hans Baacke.


Die Teilnahme des Posaunenquartetts an den Prunksitzungen des
Faschingsvereins ”Kuckuck” zeigte den Verein wieder einmal von einer anderen Seite. Geburtstagsauftritte bei runden Geburtstagen unserer Vereinsmitgliedern oder guten Freunden und Verwandten ist für uns selbstverständlich und ein Muss.
So haben wir bisher in diesem Jahr viel zu tun:
- 50.Geburtstag des Chefes der Firma Holz Rempel,Herr Sittel
- 60.6eburtstag unseres Vereinsmitgliedes Lore Blenk
- 70.Geburtstag von Dr.Annemarie Kosic-Kositzsch
- 65.Geburtstag von Dieter Jakob und
- 65.Geburtstag von Renate Weiß.

Erstmalig waren Alphornklänge in der Städtischen Galerie Sonneberg zu hören.Mit einem Auftritt bedankten wir uns in der Staatskanzlei Erfurt für die bisherige Unterstützung unseres Vereines. Alphörner erklangen auch auf dem Bromberg, zum Sonnnwendfeuer in Föritz,zum Feuerwehrfest in Mupperg, zum Meilerfest in Bermbach oder zum Heimatabend in Schalkau.

Besonders stolz ist der Verein und seine Mitglieder auf die Leistung ihrer musikalischen Leiterin Chris Reichenbacher, die zusammen mit der Sängerin Kristin Rempt mit dem Lied ”Musik der Berge ” im Fernsehen des MDR bei Achims Hitparade zu sehen war.

Zur Zeit sind wir 15 Mitglieder,davon 5 Jugendliche.11 Mitglieder sind musikalisch oder sprachlich (Waschweiber) aktiv. Wir verfügen über folgende Instrumente:
– Alphörner
– Posaunen
– Tuba und Saxophon
– Alpenschellen
– Dudelsack
– Steirische Harmonika
– Panflöte

Wir sind in der Lage sowohl festliche Veranstaltungen als auch zünftige Feste auszugestalten.
Dabei kommt der Humor nicht zu kurz.